Ordentliche Kündigung einer Kfz Versicherung

Eine Kfz oder Lkw Versicherung kann man jährlich kündigen. Man muss nur dafür sorgen, dass die Kündigung fristgemäß beim Versicherer ankommt. In der Kfz Haftpflichtversicherung beträgt die Kündigungsfrist grundsätzlich einen Monat zum Ende des Versicherungsjahres (meist 31. Dezember). Die Kündigung muss also spätestens am 30. November beim Versicherer eingegangen sein.

Kündigung nach einem Schadensfall

Nach einem Schadensfall (bis einen Monat nach der Regulierung) kann sowohl der Versicherungsnehmer, als auch das Versicherungsunternehmen, den Vertrag der Kfz Versicherung kündigen. Kündigt man, muss dennoch die gesamte Jahresprämie bezahlt werden. Deshalb ist es meistens günstiger erst zum Ablauf des Versicherungsjahres eine ordentliche Kündigung auszusprechen. Kündigt Ihnen die Versicherung nach einem Schaden, erhalten Sie zu viel gezahlte Beiträge zurück.

Kündigung nach Prämienerhöhung

Spätestens einen Monat, nachdem man die Rechnung mit einer Beitragserhöhung erhalten hat, kann man zum Zeitpunkt der Erhöhung kündigen. Auch wenn man seine Jahresrechnung für die Kfz Versicherung erst Ende Dezember erhält, kann man noch bis Ende Januar, rückwirkend zum 1.1., den Vertrag kündigen.

Fahrzeugwechsel

Bei Kauf eines neuen Fahrzeugs kann man eine bestehende Kfz- oder Lkw Kfz Versicherung kündigen. Wenn man sein neues Fahrzeug bei einer anderen Gesellschaft versichert, gilt dies automatisch als Kündigung der alten Police. Eine ausdrückliche Kündigung ist hier nicht erforderlich.